Verhalten bei Schnee und Eis

Verhalten bei Eis und Schnee

Bei frisch gefallenem Schnee kann man ohne Probleme fahren, schwieriger wird es bei nasser Fahrbahn und Glätte, dann kommt man schnell ins Rutschen.
Bei Glätte sollte man folgende drei Regeln beachten:

1. Tempo reduzieren
2. Abstand halten
3. in Kurven nicht treten und bremsen

Bremsen sollte generell nur mäßig eingesetzt werden, wenn doch notwendig, dann frühzeitig bremsen. Gerade bei Glätte lieber rollen lassen, statt zu bremsen.

Ein weitere Erschwernis bei Schnee sind die nicht geräumte Radwege.
Diese werden meistens als letztes von Schnee geräumt, deshalb kann man in dieser Zeit die Fahrbahn benutzen, da diese als erstes geräumt wird.

Um noch mehr Sicherheit zu erlangen, kann man den Sattel um wenige Zentimeter senken. So kommt man leicht mit den Füßen auf den Boden und kann dem Rutschen entgegenwirken.

Winterreifen

Eine Reduktion des Luftdrucks auf den Mindestdruck in den Reifen bietet besseren Halt auf der Fahrbahn. Durch das Absenken liegt der Reifen mit einer größeren Fläche auf der Fahrbahn. Weiterhin bieten Spike-Reifen ebenfalls besseren Halt, siehe dazu den speziellen Test.